Home
Über uns
News
Wurfplanung E-Wurf
Imaya
Bayola
Zucht
C-Wurf
D-Wurf
Impressum


Besucherzahlen
Januar 2019

 

 

 C-Wurf 2016

 

Am 29.01.2016 wurde unser C-Wurf geboren. In einer komplikationlosen Geburt schenkte uns Bayola sieben wunderschöne und gesunde Welpen. Wir freuen uns riesig, dass unser C-Wurf nun angekommen ist und dieses wundervolle Wintermärchen für uns in Erfüllung gegangen ist.

Bayola kümmert sich liebevoll und instinktsicher um ihren Nachwuchs, allen, der Mutter und den sieben Zwergen geht es gut und sie haben schon ordentlich an Gewicht zugelegt.

 

C-Wurf 8. Woche

 

       
   

 

 

 

 

 

C-Wurf 7. Woche

 

       

 

 

 

 

 

 

C- Wurf 6. Woche

  

       

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf 5. Woche

 Endlich habe ich es doch geschafft die langersehnten Bilder von der 5. Woche online zu stellen. Irgendwie wollte mein PC nicht so richtig mitspielen.

 

       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf 4. Woche

In jeder Wachphase gibt es nun schon immer eine kleine Party. Es wird getobt, geknurrt, gezerrt, gequiekt. Das jedesmal sorgfältig hochgeräumte Spielzeug wird immer abgeräumt und geschüttelt.

 

 

       

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf 3. Woche

 

Aus den kleinen Nuckelmonstern sind schon richtige kleine Hunde geworden.

 

   

 

   

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf Ende der Zweiten Woche

Inwischen haben alle die Augen geöffnet Und erkunden mit geöffnetem Mäulchen die nähere Umgebung

 

 

       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

   

   

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf, 2. Woche 


       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 

C-Wurf, 1. Woche

 

 

       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

Wir erwarten Ende Januar 2016 einen Wurf mit unserer Nachzuchthündin Jch. Namanga Bahati Bayola und dem Rüden Ch. Akosambo´s Attraction Mutambi Nando, so dass die Welpen ca. Ende März/Anfang April 2016 abzugeben wären.

Wenn Sie Interesse an einem Welpen aus dieser Verpaarung haben, können Sie sich ab sofort gern telefonisch oder per E-Mail bei uns anmelden. Wir möchten unsere Welpeninteressenten gern vorher kennelernen. Außerdem können die Interessenten gern an der Entwicklung der Welpen teilhaben, sei es auf dieser Homepage oder gern mit vorherigen Besuchen.  Es besteht bereits eine Interessentenliste, allerdings sind auch noch einige Welpen frei. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Impressum.

 

 

   

Bayola

 

Nando

 

Über Bayola, Yoola, Yoole, Yoolchen

         

Über Nando

Bayola ist die Tochter unseres Seelenhundes Imaya. (Ch.Masvingo Imaya Amani Ghali und dem Rüden Chadari Chaqamba Aslan). Sie war die erstgeborene Hündin aus unserem B-Wurf und erhielt anfangs das rot-gelbe, später das orangene Halsbändchen. Sie hat, so sagen wir immer, für alle anderen die Spur gemacht. Heute glaube ich eher, sie hat sich vorgedrängelt und die anderen haben sie gelassen, damit sie mit ihrer lustigen Art schon mal alle Anwesenden darauf vorbereitet, was da noch kommt. Außerdem ist das eine ihrer Eigenschaften, immer vorauszugehen, vorwegzugehen. Sie will immer vorn laufen, erster sein, ob am Rad oder zu Fuß. Und ihre Mama findet es in Ordnung, läßt sie gewähren, denn sie geht sowieso gern hinter uns und sichert nach hinten ab. Vielleicht ist das auch der Grund für die überaus große Harmonie zwischen den Beiden.

Bayola ist eine selbstbewußte, lebhafte und sehr lustige Hündin, die es immer wieder versteht uns zum lachen zu bringen. Man kann ihr um Nichts böse sein und sie versteht es ausgezeichnet auf diese Weise an Schmuse- und Streicheleinheiten zu gelangen.

Sie ist mit lt. Körung gemessenen 60 cm Größe eher im unteren Bereich des Standards angesiedelt, aber man sollte das nicht unterschätzen, stammt sie doch mütterlicherseits aus einer recht großen Linie. Auch von ihrer Vaterseite stecken einige große Ahnen in ihrer Genetik.

Schon von Welpe an besuchte ich mit Bayola die Hundeschule Buddick in Plaue. Hier lernte sie den Kontakt zu anderen Welpen und später in der Junghundegruppe, zu anderen Hunden ihres Alters kennen. Sie arbeitete sehr gern mit mir dort auf dem Hundeplatz. Wobei hier stets darauf geachtet wurde, dass nach jeder Übungseinheit wieder eine Spieleinheit folgte. Uns beiden hat die Arbeit dort sehr viel Spaß gemacht und so schaffte sie es, bereits in einem Alter von erst fünfzehn Monaten die Begleithundprüfung abzulegen.

Bayola kommt in ihrem Exterieur dem Standart sehr nahe. Das beweisen ihre bisher tollen Ausstellungsergebnisse. So konnte sie sich in ihrer kurzen Zeit in der Jugendklasse immerhin zwei Jugendchampiontitel und drei Jugendsiegertitel erlaufen. Eine Preisrichterin nannte sie einmal "eine kleine süße Maus", wobei sie das für uns sowiso ist.

Nun sind wir sehr gespannt, wie sie sich in die Rolle als Mama einbringt und auch diese Leistung meistern wird. wir freuen uns schon sehr auf dieses Erlebnis.

 

 

 

 

Nando stammt aus dem Kennel Akosambo´s von Mike Meyer und Sandra Meyer-Hut und ist ein Sohn ihrer Hündin Ch. Nkosi Sikelele Cape Hunters Amakhaya und dem Rüden Ch. Eniyetho Thabo von der Burg Littermont. Er lebt seit seiner Abgabe als Welpe bei Andreas Huy in Bremen und dort mit einem Ridgebackrudel und den Katzen zusammen.

Nando ist ein freundlicher, gesunder, selbsbewußter sicherer und charakterfester Rüde, der uns durch seine Erscheinung, seine Schönheit und seine leuchtende Farbe aufgefallen ist und uns sehr gut gefällt. Wir finden dass er sehr gut zu unserer Hündin passt und das er ergänzt, was wir uns von Exteriuer und Wesen zu Bayola noch dazu wünschen.

Er hat mit seinen Austellungsergebnissen bereits gezeigt, dass auch er dem Standart sehr nahe kommt und konnte sich die Titel Deutscher Champion/VDH und Club erlaufen. Außerdem belegte er den zweiten Platz bei "Best of E.L.S.A. 2013"

Bei allen unseren bisherigen Besuchen bei Nando konnten wir uns davon überzeugen, wie toll er in seinem Ridgebackrudel und mit den Katzen souverän und glücklich lebt. Auf Spaziergängen haben wir seine Lebens- und Spielfreude, Ausgelassenheit und Souveränität erleben dürfen. Gemeinsam tobte er mit seinem und unserem kleinen Rudel am Weserstrand ohne Streit und Reibereien, dass es Freude machte zuzusehen.

Charmant umwarb er unsere Hündin Bayola, die sichtlich genoß derartig umworben zu werden, bis es zur harmonischen Verpaarung kam.

Wir freuen uns schon sehr darauf von diesem wunderschönen Ridgebackmann und unserer Nachwuchshündin ein Nest voller Fellnasen zu bekommen.


 

 

 

 

 

 

 

Zukünftige Ahnentafel des geplanten Wurfes

 

 

 

Unsere Welpen

 Unsere Welpen werden bei uns im Haus geboren und wachsen selbstverständlich auch im Haus auf. Dazu werden wir eines der ehemaligen Kinderzimmer als Welpenstube einrichten. Dort wird dann die Wurfkiste aufgebaut und ich werde dann gemeinsam mit unserer Hündin dort schlafen bis die Welpen geboren und herangewachsen sind. Dort wird auch ihr vieles Spielzeug sein, ihre Welpentoilette und von dort werden sie dann ab etwa der vierten Woche auch nach draußen gelangen können.

Draußen erwartet die Welpen dann ein Abenteuerspielplatz mit noch mehr Spielzeug und einigen Dingen, die die Welpenprägung fördern sollen. Wie z.B. Wackelbretter, Schaukel, Folientunnel, Bällebad, Sandkasten, Heukisten und vieles mehr. Unserer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Von Anfang an werden die Welpen mit allen Alltagsgeräuschen des Hauses und der Wohnung vertraut gemacht unter anderem auch dem Staubsauger den Küchengeräten und allen Geräuschen und Ereignissen, die im Haus und in der Wohnung geschehen.

Ab der vierten Woche wird regelmäßig nach draußen gegangen um große und kleine Geschäfte zu erledigen und oder zum Spielen und Welt erkunden. Auch draußen werden wir sie wieder mit allen Geräuschen des täglichen Lebens vertraut machen wie z.B. dem Rasenmäher, Trimmer, Autogeräuschen. Auch werden wir sie behutsam ans Auto und ans Autofahren heranführen. Wir werden Kinder aus dem Ort einladen, die unter Aufsicht von uns mit den Welpen spielen dürfen um die Lütten auch auf Kinder zu prägen.

Und ab der vierten Woche freuen wir uns dann auch auf Besuche der zukünftigen Welpeneltern, die wir dann auch für die Prägung der Welpen auf Menschen mißbrauchen werden. Ich glaube, das werden uns die zukünftigen Welpeneltern nicht übel nehmen, fällt doch auch genug Spaß und Freude für sie dabei ab.

Am Anfang wird ein kleineres eingezäuntes Areal als Welpengarten eingerichtet um die Lütten nicht zu überfordern, der dann wöchentlich vergrößert wird, bis ihnen unser ganzer Hof und Garten zur Verfügung steht. Hier können sie dann spielen und toben nach Herzenslust.

Regelmäßig werden sie zu ihren Mahlzeiten gerufen, am Anfang noch viermal am Tag, später dann dreimal am Tag. Dazu werden wir eine Hundepfeiffe benutzen um von Anfang an einer Verknüpfung zwischen Pfiff und Futter zu arbeiten. Um so die Grundlagen für die spätere Erziehung des Rückrufes auf Pfiff zu legen. Erarbeiten bei der Erziehung müssen es die späteren Besitzer dann schon selber.

Die Abgabe der Welpen an ihre neuen Familien erfolgt dann in der neunten Lebenswoche und zwar nach der sogenannten Wurfabnahme durch den betreuenden Zuchtwart unseres Zuchtclubs. Vorher werden alle Welpen von unserem Tierarzt untersucht, gechipt, geimpft, es erfolgt auch eine intensive Herzgeräuschuntersuchung durch unseren TA, die für jeden Welpen separat bescheinigt und dem neuen Besitzer mitgegeben wird.

Ebenfals erhält der neue Besitzer eine Kopie des Wurfabnahemeprotokolls, den blauen internationalen Impfausweis mit dem Nachweis aller bisher erfolgten Impfungen und Entwurmungen und der Untersuchung auf Transportfähikeit des Welpen für die Abholung.

Die VDH-Ahnentafel unseres Club wird dem Besitzer später nachgereicht, da die Erstellung erst nach der Wurfabnahme beantragt wird und eine gewisse Zeit beansprucht.